Na endlich

admin Apple, News Leave a Comment

Es hat gedauert, bis das Gerücht endlich Bestätigung gefunden hat. Ab 11. Juli gibt es das iPhone 3G, glücklicherweise auch in Österreich. Die Features sind ungefähr das, was man sich im Allgemeinen erwartet hat. Den Preis habe ich nicht erwartet. Sonst auch niemand, denke ich. Ich kann den Preis noch immer nicht ganz glauben. Leider gibt es noch keinen offiziellen Verkaufspreis für Österreich, außer der Ankündigung von One, Details übermorgen, am 12.6., zu veröffentlichen. Wenigstens ist damit das iPhone-Monopol von T-Mobile in Österreich gefallen. Möge der Ansturm der Massen auf das Gerät beginnen. Die Presse T-Mobile und One bringen das iPhone 3G nach Österreich iPhone 3G: Ein neuer Stern am Handy-Himmel One Österreich Say hello to iPhone T-Mobile Österreich Das Apple iPhone be T-Mobile  Heise News WWDC: UMTS-iPhone mit GPS kommt im Juli BBC News Apple announces cheaper 3G iPhone All Things Digital The 3G iPhone: First Impressions Gizmodo iPhone 3G Pricing and Activation Details: $30 Unlimited Data, Activated In Store Only Wired Developers at WWDC Looking Forward to iPhone 3G Platform Roughly Drafted WWDC 2008: iPhone G3 Revealed

WWDC’08

admin Apple, News Leave a Comment

Gestern war Keynote. Wer mag, kann sich das in voller Länge anschauen. Wer auch für die Zukunft gerüstet sein möchte, für den gibt es jetzt auch einen Podcast von Apple, in dem alle Keynotes gesammelt werden. Wie immer kann dieser über iTunes abonniert werden. Zusammenfassungen gibt es schon genug, ich muss mir die Keynote noch anschauen, aber die großen Ankündigungen haben ja einige Zeit gedauert im Verlauf der Keynote. Die Ungeduld der mitbloggenden Presse spiegelt sich in manchen Live-Blogs gut wieder. Ars Technica Apple announces Snow Leopard, MobileMe, new iPhone at WWDC Ars at WWDC ’08: Live keynote coverage here! Engadget Steve Jobs keynote live from WWDC 2008 TUAW – The Unofficial Apple Weblog TUAW Meta-Liveblog of WWDC 08 Keynote Appleinsider Apple posts WWDC 2008 keynote stream Live coverage notes from Apple’s WWDC 2008 Keynote Wired WWDC Keynote: Steve Jobs Announces a $200, 3G iPhone CNet Live blog: Steve Jobs at WWDC 2008 Gizmodo Apple WWDC Liveblog Coverage Tech Trader Daily Apple Unveils iPhone 3G; $199 at 8 GB; Has GPS; Ships July 11; MobileMe Email Replaces .Mac; 6M iPhones Sold Apple WWDC’08 Keynote Address

Ein bewegtes Ich

admin Apple, News Leave a Comment

Auf der gestern statt gefundenen Keynote Speech hat Steve Jobs neben dem iPhone den Nachfolger von .Mac, die Mobile Me Web Services, vorgestellt. Ich war vor ewigen Zeiten Mitglied bei .Mac, nachdem ich mich schon für die iTools registriert hatte, und habe irgendwann den Account ruhend gestellt. Ich habe damals überwiegend den angebotenen Mailclient benutzt. Viele andere Funktionen standen noch nicht in den Versionen zur Verfügung, wie sie es jetzt tun, die Integration von .Mac in OS X war ebenso nicht so eng. Einzig positiv ist, dass Apple meinen Login und Benutzer nie gelöscht hat, so dass ich jederzeit meinen Account reaktivieren könnte. Mobile Me wurde angekündigt als „Exchange for the rest of us“. Ein Service, der eine beliebige Anzahl von Clients – Macs, PCs, iPhones und iPod touch – über einen Push Dienst miteinander verknüpft, so dass Daten aus Kalender, Mail und Adressbuch mit allen aktuellen Änderungen immer auf allen Geräten wie auch am mitgelieferten WebClient von Mobile Me verfügbar sind. Ein eingeschaltetes Gerät vorausgesetzt dauert es ein paar wenige Sekunden, um die Änderungen zu verbreiten. Dazu kommen Funktionen wie die Gallery und die iDisk, die auch schon unter .Mac in ähnlicher Version zur Verfügung standen. Verschwunden sind die iCards, die unter .Mac zur Verfügung standen, wie auch die .Mac Groups. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass sie die iCards zugunsten der in Apple Mail integrierten Mailtemplates fallen gelassen haben, die in ähnliche Möglichkeiten bieten. Schade ist natürlich, dass Mobile Me immer nur im Rahmen des Apple Universums existiert, …

Schneeleopard

admin Apple, News Leave a Comment

Die gestrige Eröffnungsrede von Steve Jobs anlässlich der WWDC’08 wurde von ihm auch dafür genutzt, den Namen der kommenden Mac OS X Version zu verlautbaren, „Snow Leopard“. Nähere Details zum System gab es dann erst später, am kalifornischen Nachmittag und in unserer Nacht. Die spärlichen Details, die Apple veröffentlicht hat, lassen für’s erste darauf schließen, dass der Schneeleopard eine nahe Verwandtschaft mit dem Leoparden aufweist. Ein Kommentar auf Ars Technica zieht den gleichen Schluss: „But, knowing it’s going to be a more polishing release, the name is cute and shows that. Leopard -> Snow Leopard sounds like a tweaking.“ Comment by richi3 Der Schneeleopard als verwandte Art des Leoparden. Die Features, die angekündigt wurden, sind in meinen Augen allerdings sehr interessant. Wenn man mitdenkt, dass sich der Schneeleopard noch ungefähr ein Jahr Zeit lässt, bis er einläuft, optimiert ist für Berechnungen über die GPU, besseres Threading und bessere Unterstützung von Mehrkernprozessoren mitbringt, und zur gleichen Zeit Intel geplant hat, die nächste Prozessorgeneration Nehalem sowie auch das mir noch immer etwas rätselhafte GPU-Projekt Larrabee abgeschlossen haben möchte (siehe Präsentation), dann sollte das eine verdammt interessante neue Generation von Apple Rechnern geben. Und diese wäre dann verdammt gut aufeinander abgestimmt. Ich gehe im Augenblick auch noch davon aus, dass da noch einiges an Features hinzukommen wird, wohl aber nicht Features im Format von Time Machine oder Spaces. Apple Mac OS X Snow Leopard Appleinsider Apple previews Mac OS X Snow Leopard with QuickTime X Heise News WWDC: OS X 10.6 versteht sich …