Altern

admin Ernährung, Forschung, Gedanken Leave a Comment

Es gibt zwei diskutierte Möglichkeiten, mit dem Alter umzugehen. Einerseits, das Altern anzunehmen und seinen Lebensstil so anzupassen, Körper und Geist über einen möglichst langen Zeitraum auf der Höhe seiner Möglichkeiten zu halten, oder das Altern zu eliminieren. Dan Buettner definiert in seinem Vortrag bei TED 9 Ernährungs- und Lebensregeln, die ein agiles Altwerden ermöglichen. An der Spitze der Pyramide steht Bewegung unter dem Schlagwort „Move naturally“. Zu Fuß gehen, arbeiten, Rad fahren und ähnliche Aktivitäten, die am besten täglich durchgeführt werden. Die nächste Ebene definiert den „Right Outlook.“ Ein Ziel im Leben haben, etwas, wofür es sich aufzustehen lohnt in der Früh, ohne aber in Stress auszuarten. 15 Minuten Entspannung am Tag kann nach Buettner auch nach einem stressigen Tag Wunder bewirken. Bewusste Ernährung stellt die nächste Ebene, und die letzte Ebene ist mit „Connect“ betitelt, einem aktiven Zusammenleben, der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft, in die man sich laufend einbringen kann. Aubrey de Grey (SENS Foundation) ist der Meinung, das Altern wie jede Krankheit zu behandeln ist, dass Altern eine andauernde Veränderung der Zellstruktur des Menschen durch dessen eigenen Metabolismus darstellt und dass in diesen Veränderungsprozess eingegriffen werden kann, um Zellen ihre Jugend wiedergeben zu können. Dan Buettners Regeln sind in meinen Augen erstaunlich einfach und klar umrissen, seine Beispiele stammen alle aus „Blue Zones“, Gegenden oder Gemeinschaften, in denen durch ein zufälliges? Zusammentreffen der meisten dieser Faktoren eine Gruppe von sehr alten Menschen lebt und der Altersdurchschnitt bzw. die Lebenserwartung bedeutend höher ist als in anderen Regionen eines …

Richtig essen

admin Ernährung, Trigami 4 Comments

[Trigami-Anzeige] Jeder ist auf seine ganze eigene Art zu dick. Statistisch gesehen stimmt das bei der Hälfte aller EU-Bürger. Die andere Hälfte hat so lange gelesen, dass sie zu dick ist, dass ein Gutteil zumindest Zweifel an der eigenen Statur hat. Man reiht Diät an Kur, schluckt Pillen, dann Säfte. Das schmeckt im besten Fall interessant, und die Wirkung ist auch bald wieder verflogen. Und schon liest man wieder, dass man zu dick ist. Ein Teufelskreis. Einer, der sich Dank der Lehren von Todo Yoshimasu (1702-1773) effektiv durchbrechen lässt. Todo Yoshimasu hat vor 250 Jahren einen Weg für eine effektive Ernährungsumstellung entwickelt, die individuell Anweisungen erteilt, welche Lebenmittel für wen geeignet sind und welche auf jeden Fall vermieden werden müssen. Thai Ludwig, dessen Onkel Tu Anh Hoa, ein geprüfter Naturheilpraktiker in Hanoi/Vietnam, seit über 50 Jahren die Yoshimasu-Formel erfolgreich einsetzt, hat die Anweisungen an moderne Lebensmittel angepasst und für jeden über das Internet zugänglich gemacht. Einer erfolgreichen Ernährungsumstellung steht mit der Yoshimasu-Formel nur noch der eigene Wille im Weg. Wie erfolgt diese Umstellung? Der erste Schritt führt über einen umfangreichen Fragebogen, in dem man seine Ernährungsgewohnheiten und persönlichen Daten bekanntgibt. Im zweiten Schritt wird die persönliche Yoshimasu-Formel erstellt. Diese erhält alle, sehr kurz gehaltenen, Anweisungen für die Umsetzung. Der dritte Schritt ist das Clearing. Das Clearing ist jene Zeit, in welcher man sich ausschließlich von den empfohlenen Lebensmitteln ernähren muss. Bei der Auswahl, die einem hier geboten wird, fällt das nicht wirklich schwer. Hungern ist nicht notwendig, da explizit betont …