The all familiar suggestion

admin News 3 Comments

… als Antwort auf die Androhung rechtlicher Konsequenzen im Rahmen des Digital Millennium Copyright Act für das Betreiben einer Linkseite auf BitTorrent-Files hat etwas charmantes. Zumindest die eindeutige Klarstellung, daß amerikanisches Recht nicht in Nordeuropa anwendbar ist.

[Die Androhung & die Antwort im vollen Wortlaut] [Der Standard] [Heise News]

Comments 3

  1. Naaaaaaaja.

    Erstens können die Pirate-Boys in den USA dafür verfolgt werden, weil der „Shrek 2“ als US-Film unter den DMCA fällt. Zweitens gibt es sicher Rechtsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten und Schweden.

    Und außerdem find ich piracy v.a. bei Filmen doch kontraproduktiv: Weniger Tickets verkauft > Produktionskosten nicht oder nur noch knapp eingespielt > Studios verlagern sich nur noch auf Blockbuster und lassen anspruchsvollere (=finanziell risikoreichere) Filme unproduziert.

    Also bitte kritisch bleiben und auch an die Kehrseite der Medaille denken.

    Das waren meine zwei Cent, wie der Amerikaner so sagt. Naaaja.

  2. Äh… und ich dachte, nicht einmal eine Wertung abgegeben zu haben, aber vielleicht konnte charmant als Zustimmung interpretiert werden…

    Im Grunde halte ich nicht viel davon, Filme aus dem Netz zu saugen, ich fand die Antwort auf den Brief des Anwalts einfach wirklich erfrischend anders als in einem üblichen Rechtsstreit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.