6 Punkte, die angeblich Apples Marktanteil vergrößern würden

admin Apple Leave a Comment

BusinessWeek hat einen doch recht interessanten, spekulativen Artikel darüber, wie Apple seinen Marktanteil im Computergeschäft wieder steigern könnte. Meines Erachtens ist das alles ziemlich an den Haaren herbeigezogen, aber mit Punkt 1, dem Preis, hat er mit Sicherheit recht, und sei es nur aus dem Grund, daß die Geräte teurer erscheinen, vor allem, wenn man sich die Ausstattung ansieht. Subjektiv bekommt man mehr am PC als am Mac, und das ist das große Dilemma. Teurer sind die Geräte, wenn man nur den Preis hernimmt, nur wenig. Aber wenn in dem anderen, so ziemlich egal welchem PC, mehr RAM, mehr Festplatte, mehr Prozessor, von überall ein wenig mehr enthalten ist, dann erscheint es teurer, weil man halt, ist doch offensichtlich, weniger für sein Geld bekommt. Bringt man das dann auf den gleichen Stand, dann ist das Gerät tatsächlich teurer. Hier sollte Apple einmal ansetzen, warum das nicht geschieht, weiß ich auch nicht. Außerdem, ein Punkt, der nicht nur von mir kommt, nehme ich an, wäre es ausgesprochen angenehm, ein weiteres Modell einzuführen, ähnlich dem Cube vielleicht, ein iMac ohne Monitor, zu einem ausgesprochen günstigen Preis, mit der gleichen Hardware, die im zu kommenden iMac verpackt sein wird, also G5 Plattform, mit einem Prozessor, weniger Ausbaufähigkeit als die PowerMacs. So ein Ding hätte ich wirklich gern, das reicht mir bei weitem an Leistungsfähigkeit, Dual-Prozessoren sind ein Hammer, ich weiß, aber ich geb zu, für meine Einsatzzwecke würde einer auch genügen, und einen Monitor hab ich schon daheim. Den jetzt einfach anstecken zu können an ein Apple-Gerät, wäre tatsächlich der Hammer. Und ich nehme an, daß es vielleicht nicht nur mir so geht.

[BusinessWeek]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.