Eine unendliche Geschichte oder Licht am Ende des Tunnels

admin Apple 8 Comments

Wie schon einmal, zweimal, des öfteren erwähnt habe ich zu Beginn letzten Monats Mac OS X Panther bestellt im Apple Store. Und noch immer nicht bekommen. Erstaunliche Lieferzeit, kann ich nur sagen. Was auch kein Wunder ist, wie ich jetzt eruieren konnte durch ein wenig telefonieren. Zuerst vom Apple Kundendienst die Packetnummer erfragt, und danach beim Lieferdienst angerufen und feststellen müssen, daß mein Packet zwar die richtige Straße und Hausnummer hatte, aber nach Genf adressiert war. Nun ja, es wäre ein Wunder, wenn in Genf die gleiche Adresse existieren würde. Ich nehme ja schon an, daß mein Packerl da eine kleine Europarundreise hinter sich hat. Glücklicherweise liegt das Ding in Wien. Was mir aufgrund der Adressierung allerdings ein Rätsel ist. Was mich allerdings nicht davon abhält zu hoffen, daß ich es morgen bekommen könnte. Hoffentlich. Ich liebe die Wunder des Internets und moderner Logistik.

Comments 8

  1. So, lieber WinUser: Wenn du also schon so argumentierst, musst du konsequenterweise auch zugeben, dass Windows schlechter ist, falls sich herausstellen sollte, dass die Logistikfirma Windows verwendet.

    Aber dazu bist du wahrscheinlich ein zu dogmatischer Windows-Gläubiger. 🙂

  2. wahrscheinlich wurde der eintrag mittels einer applesoftware erstellt, daher ist der bug offensichtlich, warum es in genf rauskommt

  3. Was sich allerdings alles schon geklärt hat, denn das Problem lag eindeutig nicht auf Seiten Apples, da das Packet richtig adressiert war, der Aufkleber des Logistikunternehmens allerdings falsch… soviel zur Ehrenrettung. Und Panther ist, geil, soviel einmal dazu…

  4. Wenn du’s morgen kriegst: Ab 18.00 Uhr Installationsparty bei mir? Oder hast du morgen wieder eine spätabendliche Fernost-Sportlerei?

    Sers!

  5. Das gottseidank nicht, dafür hab ich eine Spielrunde, die ich schon länger ausgemacht hab… bei mir gehts frühestens Sonntag. Dafür können wir uns dann ein wenig mehr Zeit lassen.

  6. 1) zugeben muß ich garnichts

    2) wenn man sich hier diese homepage ansieht und mit der verlinkten vergleicht, stellt man nur eines fest, dass hier 2 sich unterhalten, von denen man nicht weiß, welcher von wem abgekupfert hat, oder ob beide an den gleichen verwirrungen leiden.

    wenn ihr beiden mit dem selben konzept im internet auftretet, dann ist dass für leute, die für sich graphisches können zurechnen leider eher armselig

  7. Ui, auf dem persönlich-untergriffigen Niveau sind wir jetzt. Oder heißt das bei dir jetzt vernünftig-sachlich?

    Na gut, damit du eine Ruh gibst: Natürlich, alles ist schön in der Windows-Welt, und wenn irgendwo was schief geht in der Welt, muss das an Apple liegen, und wir sind einfach alles Trotteln, die das nicht einsehn.

    Wir haben absolut nicht dasselbe Konzept, aber wenn du das in deiner kreativen Rechtschreibung und Zeichensetzung sagst, wird’s schon stimmen, weil du ja auch nicht zugeben musst, dass du vielleicht auch nicht recht haben könntest, weil du ja immer recht hast.

    Gott sei dank hab ich Depp das endlich eingesehen, amen.

  8. persönlich untergriffiges niveau?

    eines ist durch dein posting mehr bewiesen worden.

    das mit kritik oder persönlicher ansicht deine person nicht umgehen kann.

    ich hab euch nicht angegriffen sondern nur meine meinung oder eindruck kund getan.

    ich habe weder die windowswelt beschönigt noch die macwelt, dass einzige was zu verurteilen ist, wenn leute ein system verherrlichen und das andere permanent schlecht machen.

    „wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.