[WasIstSinnvoll?] Und was haben Paradeiser mit Ärztehandschuhen gemein?

admin Gedanken Leave a Comment

Was? Ihr wißt das nicht? Ich hab das auch lang nicht gewußt, aber Beziehungen sind Beziehungen. Oder sollte man da doch von Geburtsrecht sprechen? Kleiner Vorteil halt. Was ist das jetzt? Tja, ganz einfach: eine große, internationale Handelskette, Lebensmittel, versteht sich von selbst, verlangt von allen Gemüsegärtnern, von denen sie Gemüse beziehen wollen, dazu gehört auch die LGV-Wien, daß das Gemüse nicht länger mit bloßen Fingern angetapscht werden darf. Das sei nämlich unhygienisch. Deshalb müssen alle Gärtner, wie die Arbeiter in einem Reinraum, weißen Mantel und Gummihandsch tragen. Und die Kunden, im Markt, dürfen dann die Ware beliebig betatschen und drücken und wieder zurücklegen. Wenn ich dran denk, graust mir schon. Und nicht, weil ein Gärtner seine Erzeugnisse pflückt und verpackt. Da überlegt man sich wirklich zweimal, noch einmal in einem Supermarkt einheimisches Gemüse zu kaufen. Das will ich wirklich keinem Gärtner zumuten müssen, in einem Glashaus mit Gummihandschuhen zu stehen und zu arbeiten. Ein Normalsterblicher kommt sowieso schon um in einem Gewächshaus. Wer das Gefühl nicht kennt, probiert eine Dampfsauna. Ist ähnlich. Nur müssen die dort den ganzen Tag lang arbeiten. Und dann kommt sowas. Ist unsere Gesellschaft wirklich schon so schlimm geworden? Kein Wunder, wenn alle irgendwelche Allergien ausstehen müssen, wenn ihr Immunsystem vor allem bewahrt wird, was auch nur existiert.
Keine Ahnung, aber über solche Dummheiten könnte ich mich stundenlang aufregen. Wirklich. Und das wahrhaft schlimme ist, daß solche Dinge wirklich keiner kennt… und diese Dinge in Knebelverträgen festgelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.